Rehasport

Leiden Sie unter körperlichen Beschwerden, z.B. Rückenbeschwerden wie HWS-/LWS Syndrom, Bandscheibenvorfall, Bandscheibenvorwölbung oder Arthrose, Osteoporose, Muskeldysbalance?

Dann entscheiden sie sich für Reha-Sport!

In nur drei Schritten geht's los:

  1. Termin beim Hausarzt vereinbaren, der Ihnen mit dem Verordnungsformular G56 budgetfrei den orthopädischen Reha-Sport verordnet.
  2. Die Verordnung geben Sie bitte Ihrer Krankenkasse, die diese überprüft und mit Stempel und Unterschrift genehmigt.
  3. Danach vereinbaren Sie einen Termin bei uns, um Ihren Reha-Start zu besprechen.

Reha-Sport ist ein vom Arzt verordnetes Bewegungstraining, das Sie bei der Stärkung Ihrer Leistungsfähigkeit und dem gezielten Ausgleich körperlicher Funktionsschwächen nach einer Erkrankung oder bei einer Behinderung unterstützt. Der Reha-Sport wird auf Ihre individuellen körperlichen und gesundheitlichen Bedürfnisse abgestimmt. Er bietet Ihnen die Möglichkeit, gemeinsam mit anderen durch Bewegung, Spiel und Sport Ihre Bewegungsfähigkeit zu verbessern, den Verlauf von Krankheiten positiv zu beeinflussen und damit wieder am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen. Der Reha-Sport findet in Kleingruppen statt und kann je nach Indikation durch ein individuell zusammengestelltes Gerätetrainingsprogramm erweitert werden.

Ihre Vorteile auf einen Blick:

  • Betreuung durch lizenzierte Trainer/innen
  • Gesundheitliche Einschränkungen mindern
  • Schmerzzustände verbessern
  • Sicherheit im Alltag 
  • Verschlechterung des Krankheitszustandes vorbeugen
  • Ausdauer und Beweglichkeit steigern
  • Trainingserfolge sichern
  • Vergünstigte FitPro Center Mitgliedschaft möglich
  • Stress reduzieren und innerer Ausgleich
  • Ärztlich verordnet

Wie oft Sie am REHA-Sport teilnehmen können, entscheidet Ihr behandelnder Arzt, in der Regel verordnet dieser 50 Trainingseinheiten.